AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Kortizes Online-Shop
Kortizes – Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs gGmbH

§1 Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen (nachfolgend »AGB«) des Online-Shops von Kortizes – Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs gemeinnützige GmbH (nachfolgend »Verkäufer«) gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher / eine Verbraucherin mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Gültig ist die zum Zeitpunkt der Bestellung veröffentlichte Fassung der AGB.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher und Verbraucherinnen (nachfolgend zur besseren Lesbarkeit als »Kunde« bezeichnet, gemeint sind immer auch Kundinnen). Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über shop.kortizes.de (nachfolgend »Kortizes-Shop«).

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag zustande mit Kortizes – Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs gemeinnützige GmbH, Geschäftsführer: Dr. Rainer Rosenzweig, Ostendstr. 185 A, 90482 Nürnberg, Amtsgericht Nürnberg HRB 36561, shop@kortizes.de

(3) Die Präsentation der Waren im Kortizes-Shop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur ein unverbindlicher Online-Katalog mit der Aufforderungen an den Kunden, Waren zu bestellen. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von fünf Werktagen. Wochenenden und Feiertage zählen nicht als Werktage. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

(4) Bei Eingang einer Bestellung im Kortizes-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft:
a) Auswahl der gewünschten Ware
b) Bestätigen durch Anklicken der Buttons »In den Warenkorb«
c) Prüfung der Angaben im Warenkorb
c 1) Optionale Berechnung der Versandkosten durch Eingabe des Empfänger-Ortes und Klicken des Buttons »Gesamtbetrag aktualisieren«
c 2) Optionale Eingabe eines Gutschein-Codes und Anklicken des Buttons »Gutschein anwenden«
d) Betätigung des Buttons »Weiter zur Kasse«
e) Anmeldung im Kortizes-Shop nach Registrierung und Eingabe der Kundenangaben
f) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten
f 1 Optionale Anmerkungen zur Bestellung hinzufügen (z.B. bei gewünschter Abholung bei einer Kortizes-Veranstaltung)
f 2) Optionale Eingabe eines Gutschein-Codes (wenn noch nicht erfolgt) und Anklicken des Buttons »Gutschein anwenden«
g) Verbindliche kostenpflichtige Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons »Bestellung abschicken«.

(5) Korrekturmöglichkeit während der Bestellung: Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen »Zurück«-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Der Kunde kann die Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und die Eingaben vor Absenden der verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren. Erst durch Anklicken des Bestellbuttons »Bestellung abschicken« wird eine kostenpflichtige Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren abgegeben.

(6) Der Verkäufer bestätigt den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar.

(7) Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werktagen annehmen,
a) indem er dem Kunden eine schriftliche Annahmeerklärung oder eine Annahmeerklärung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Annahmeerklärung beim Kunden maßgeblich ist, oder
b) indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
c) indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am nächsten Werktag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Werktages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

8) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über den Kortizes-Shop: Der Verkäufer sendet die Bestelldaten und die AGB per E-Mail zu. Informationen zur Speicherung der Kundendaten stehen in der Datenschutzerklärung zur Verfügung.

9) Vertragssprache ist Deutsch.

§3 Preise, Bezahlung, Fälligkeit

1) Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

2) Der Kunde hat unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten, die im Kortizes-Shop für jedes Produkt gesondert angegeben sind. Für einige Produkte stehen nur eingeschränkte Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

3) Kauf per Vorkasse: Der Verkäufer nimmt die Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung an, in welcher eine Bankverbindung benannt ist. Der Kunde verpflichtet sich den Kaufpreis innerhalb von fünf Werktagen zu zahlen. Mit dem Zahlungseingang beginnt die Lieferfrist.

4) Kauf per Rechnung: Die Rechnung liegt der Annahmeerklärung per Mail und der Lieferung (in Kopie) bei. Sie ist innerhalb von 10 Tagen ohne Abzüge zahlbar.

5) Kauf per PayPal: Bei Kauf über den Zahlungsdienstleister PayPal erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen. Falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt gelten die Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto.

6) Kauf per Barzahlung bei Abholung auf einer Kortizes-Veranstaltung: Der Kunde kann im Bestellvorgang unter »Nachricht an Kortizes-Shop« angeben, bei welcher zukünftigen Kortizes-Veranstaltung die bestellten Produkte abgeholt und bar bezahlt werden. Der Verkäufer nimmt die Bestellung durch eine Annahmeerklärung an, in der Ort und Zeitpunkt der Abholung bestätigt werden. Fällt die Kortizes-Veranstaltung aus, ist der Kaufvertrag hinfällig, außer es werden andere Vereinbarungen getroffen.

§4 Versandkosten

1) Die Versandkosten werden während dem Bestellvorgang berechnet und angezeigt. Mit Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ bestätigt der Käufer auch die Versandkosten.

§5 Lieferung

1) Sofern dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben ist, sind die angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungseingang und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

2) Wir liefern in der Regel im Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

3) Scheitert die Zustellung der Ware aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hierdurch entstehenden angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

4) Eine Selbstabholung der Ware am Ort einer Veranstaltung von Kortizes, ist lediglich mit vorheriger Ankündigung des Kunden im Bestellprozess und durch Bestätigung des Verkäufers mit der Annahmeerklärung, möglich. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet. Fällt die Kortizes-Veranstaltung aus, ist der Kaufvertrag hinfällig, außer es wird eine andere Lieferung vereinbart.

5) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden auf diesen über.

§6 Eigentumsvorbehalt

1) Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

§7 Widerrufsrecht

1) Kunden steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

2) Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

§8 Mängelhaftung, Gewährleistung

1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

2) Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

§9 Haftung

1) Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
a) bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
b) bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
c) bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
d) soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

3) Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

§10 Streitbeilegung

1) Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher (Kunde) beteiligt ist.

(2) Der Verkäufer ist nicht zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet und behält sich vor im Einzelfall zu prüfen, ob einer Schlichtung zugestimmt wird.

Stand der AGB: Juni 2020. Erstellt mit Textbausteinen von Gratis AGB und dem Trusted-Shops Rechtstexter.